Das Wort des Jahres 2020, es dürfte bereits jetzt feststehen: Social Distance. Die bewusste und notwendige Trennung im Persönlichen, für eine stärkere und sichere Nähe in der Zukunft. Was uns aber auch so deutlich gezeigt wird, wie stark digitale und damit auch soziale Nähe über alle andere Kanäle notwendig ist. Ein Bewusstsein, das eine neue Form annimmt und dieses Land vor ganz neue Herausforderungen und Chancen stellt.

Deutschland wird digital!

Was viele Bundestagsdebatten oder Demonstrationen nicht geschafft haben, wird nun zwangsläufig umgesetzt. Weil wir keine Wahl mehr haben, weil wir es nun einfach tun müssen! Wovor wir uns lange “gedrückt” haben, wird wie die jährliche Steuererklärung auch irgendwann Realität. Wer dem rein analogen Angebot nachhängt, wird spätestens jetzt und vor allem in Zukunft das Nachsehen haben. Das Digitale ist zum Herzstück unseres Lebens geworden – es wird zum Alltag und zur neuen Normalität für viele.

Was sehen wir?

Eine hohe Sensibilität für Digitales, neue Chancen und Produkte, die in kürzester Zeit ihren Weg auf den Markt finden. Unternehmen, die umdenken, sich neu finden und ihren neuen Platz auf dem digitalen Marktplatz suchen.

Physische Distanz zu den Kunden heißt im Umkehrschluss, dass wir eine noch stärkere Nähe im digitalen Netzwerk aufbauen müssen. Nur so bringen wir die Erreichbarkeit und Präsenz eines Unternehmens auf ein neues Level. Damit können sie schneller, transparenter und – mit der richtigen Herangehensweise – wertvoller denn je agieren. Der digitale Weg schafft uns als Privatpersonen und auch als Unternehmen ganz neue Möglichkeiten.

„Restaurants und andere stationäre Geschäfte, die wegen der Corona-Krise jetzt keinen Publikumsverkehr mehr haben und auf Auslieferung ihrer Produkte setzen, brauchen jetzt ganz schnell eine effiziente und vertrauenswürdige Online-Präsenz.“

Digitale Nähe in Zeiten sozialer Distanz bedeutet auch: Nie war es so wichtig, gemeinsam allein zu sein. Nie war es so wichtig, sein Unternehmen für diese neuen Aufgabenfelder zu rüsten und neu aufzustellen. Digital ist das Werkzeug der Wahl und damit eine Chance für so viele Bereiche. Dieser Wandel war so lange überfällig, erfordert aber auch ein neues Mindset. Denn jeder digitale Kunde verlangt seine ganz eigene Einordnung. Die lächelnde Sarah im Laden kann ich anders erreichen, als einen anonymen Kunde, der mich virtuell kontaktiert.

„Und dafür braucht es professionelle Online-Auftritte, um seine Kunden im Internet richtig anzusprechen. Es reicht nicht aus, seine Angebote nur an Menschen in deiner Umgebung auszuliefern. ad pepper kann dafür maßgeschneiderte Konzepte und Online Maßnahmen liefern – auch für Kleinstunternehmen!“

Was bereits im Kleinen funktioniert, wird auch in der großen Wirtschaftswelt eine neue Chance schaffen: Konzerte live auf Instagram, die Wiener Staatsoper streamt ihre Aufführungen, das Restaurant um die Ecke ist nun auch mit digitaler Speisekarte vertreten. Lesungen auf Facebook, Sprachlehrer mit Online Seminaren. Was bedeutet der digitale Wandel für Ihr Unternehmen? Wie lassen sich Kunden generieren und verstehen, wie erzeugen digitale Kampagnen ganz neue Perspektiven? Und die wichtigste Frage: Wie kann die rasante Entwicklung als DIE Chance für mein eigene Business eingeordnet werden?

Die zentrale Aufgabe muss es sein, den eigenen Unternehmenszweck auf aktuelle Bedürfnisse und Anforderungen anzupassen. Es bedeutet jedoch nicht, die bewährten Erfolgsmodelle über Bord zu werfen oder erfolgreiche Positionierungen aufzugeben, sondern sich mutig und konsequent dem NEUEN zu stellen und sich auf alle digitalen Herausforderungen einzulassen.

Weil digital nicht den Rest ersetzt, aber weil digital die Basis für alles andere sein kann!

Susanne Pilz

Managing Director DACH

+49 911 131346-10

Digitale Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt auf! Digital ist seit über 20 Jahren unser Steckenpferd. Per Mail, Homepage oder gerne auch den analogen Weg übers Telefon 🙂