Johannes Bauerschmitt feiert 15 jähriges Jubiläum bei ad pepper media

Johannes Bauerschmitt bekommt zu 15 Jahren Firmenzugehörigkeit ein paar gepfefferte Fragen von der ad pepper Blog-Redaktion gestellt. 

1. Hallo Johannes. 15 Jahre ad pepper und du siehst kein Jahr älter aus. Was ist dein Geheimnis?
„Ganz einfach: Positiver Stress hält jung!“

2. Du warst fast von Beginn an Teil des ad pepper Teams. Was hat sich verändert?
„ALLES!!! Nein im Ernst: Zunächst einmal die Räumlichkeiten. Wir sind vor gut 10 Jahren hier in den Franken Campus im Nürnberger Süden gezogen. Aber auch die Online-Branche hat sich gewandelt: von einer anfänglichen Start-Up Branche hin zu einem professionellen und ernstzunehmenden Industriezweig.“

3. Was genau ist dein Part im ad pepper Team?
„Ich leite die technische Abteilung. Das beinhaltet eigentlich alles rund um die Kampagnenumsetzung, hinzu kommt die Weiterentwicklung von Produkten, das Testen von neuen Systemen/Technologien und die Implementierung von Markstandards.“

4. Welche Ausbildung braucht man für den Job? Oder wie bist du an deine jetzige Position gekommen?
„Eine spezielle Ausbildung gibt es dafür eigentlich nicht. Viele Quereinsteiger machen es in etwa wie ich: Ich habe eine Ausbildung zum Verlagskaufmann für Medienkommunikation abgeschlossen. Das war damals aber noch ein relativ analoger Job, es ging unter anderem um Printanzeigen und Telefonbuchanzeigen.
Dann habe ich ein 3-wöchiges Praktikum bei ad pepper in der technischen Abteilung gemacht. Und das hat mir so gut gefallen, dass ich gleich das Praktikum verlängert habe und anschließend wurde ich übernommen.“

5. Was rätst du Neu- und Quereinsteigern, die eine Karriere im Online-Marketing anstreben?
„Die Online-Branche ist ständig im Wandel. Daher muss man sich viele Neuerungen in Eigenregie selbst beibringen. Auch ich kannte mich mit HTML, Java-Script usw. erst nicht aus, ich wusste eben das, was jeder weiß: Wie man im Internet surft und E-Mails schreibt.
Mithilfe von Tutorials und Fachliteratur habe ich mich selbstständig in neue Themen eingearbeitet, dieses Wissen wurde natürlich durch Schulungen von ad pepper weiter gefördert. Daher ist Leidenschaft für den Job eine Grundvoraussetzung.“

6. Was gefällt dir besonders gut an der Branche? Was an ad pepper?
„Die Online-Branche ist natürlich sehr schnelllebig. Das gibt meinem Job stets neuen Pepp durch aktuelle Entwicklungen. Sehr praktisch ist, dass man in der digitalen Arbeitswelt auch mal von zu Hause aus arbeiten kann. Das nutze ich regelmäßig, seit ich Papa geworden bin. Insgesamt läuft es im Online-Marketing zudem relativ locker ab. Der Umgang mit Kollegen, Partnern und Kunden ist in der Regel freundschaftlich und entspannt. Zum ad pepper Team kann ich nur sagen: wir sind fast wie eine Familie – nur ohne sonntäglichem Kuchenkränzchen, das haben wir durch einen Stammtisch ersetzt.“

7. Deine schönste Erinnerung aus 15 Jahren bei ad pepper
„Das ist eine schwere Frage! (Denkt nach und greift sich dabei an den Bart) Da müsste ich so viel nennen… Aber um es kurz zu machen: Das erste Company Meeting 2003 hat mich damals als Berufseinsteiger tief beeindruckt. Da durfte ich mit den Peppers aus aller Welt für ein verlängertes Wochenende in die Türkei. Das war schon toll!“

Und das sagen die Kollegen über Johannes:

Digital genial!

Johannes hält nicht nur als Eishockey-Spieler seinen Kasten sauber, sondern auch hier bei ad pepper rutscht ihm nichts durch. Best Goalie ever!

Stimmt…Egal ob auf dem Eis oder digital – mit Hockeysticks konnte er schon immer gut umgehen.

2017-07-10T13:41:06+00:00 10. Juli 2017|Blog|