C

CALL-TO-ACTION (CTA)

Handlungsaufforderungen werden als „Call-to-Action“ bezeichnet. Im Online Marketing wird es häufig in Form eines Buttons oder Links eingesetzt, bei dem Internetnutzer aktiv zu einer Handlung aufgefordert werden können.

 

CLICK-THROUGH-RATE (CTR) 

Die Click-Through-Rate, übersetzt Klickrate oder Durchklickrate, gibt das Verhältnis zwischen den Klicks auf ein Werbemittel und der Anzahl der Werbeeinblendungen (Impressions) in Prozent an.

 

CONTENT

Der Inhalt einer Webseite, wie zum Beispiel Bild, Text oder Film, wird als Content bezeichnet.

 

CONTENT-MARKETING

Content-Marketing ist eine Form des Inbound Marketings. Ziel ist es, durch die Erstellung wertvoller Inhalte wie Whitepapers oder Erklärvideos die potenzielle Zielgruppe anzuziehen und auf die eigene Marke aufmerksam zu machen. Content-Marketing wird nicht als Werbung wahrgenommen und hilft dabei, den Bekanntheitsgrad zu steigern und das Image aufzuwerten.

 

CONTEXTUAL-TARGETING

Beim Contextual-Targeting handelt es sich um eine Methode, bei der Onlinewerbung abhängig von vorab definierten Schlagwörtern (Keywords) platziert wird. Die Auswahl passender Keywords orientiert sich vorzugsweise an relevanten Begrifflichkeiten, die mit dem beworbenen Produkt oder der Marke in Verbindung stehen. Über diverse Technologien lässt sich prüfen, ob die definierten Keywords auf der Webseite vorkommen und die Werbung schalten würden.

 

CONVERSION

Bei einer Conversion (Konversion) handelt es sich klassischerweise um die Umwandlung eines Werbekontakts in eine vorab definierte Aktion. Conversions können unter anderem sein:

  • ein Kauf in einem Onlineshop
  • der Download eines Whitepapers
  • die Newsletteranmeldung


CONVERSION-RATE

Die Messgröße der Conversion ist die Conversion-Rate. Anhand der Conversion-Rate wird der Prozentsatz der Personen bezeichnet, welche eine konkrete Handlung auf einer Webseite getätigt haben.

Beispiel:

Wenn aus 100 Besuchern des Onlineshops eine Bestellung resultiert, dann beträgt die Conversion-Rate 1%.

Formel:

Conversion-Rate in Prozent = Conversions / Visits * 100

 

COOKIES

Abgelegte Datensätze einer Webseite, die auf dem Rechner eines Internetnutzers gespeichert werden, bezeichnet man Cookies.
Mithilfe von Cookies kann analysiert werden, wie lang ein Nutzer sich auf einer Webseite aufgehalten hat und welche Seiten besucht wurden. Dadurch können individuelle und auf den Nutzer zugeschnittene Werbeangebote im Netz platziert werden.

 

COST-PER-CLICK (CPC)

Hierbei handelt es sich um ein Bezahlmodell, bei dem eine Kampagne nach der Häufigkeit der Klicks auf ein Werbemittel abgerechnet wird.

 

COST-PER-LEAD (CPL)

Hierbei handelt es sich um ein Bezahlmodell, bei dem der Werbetreibende nur für einen tatsächlich generierten Datensatz bezahlt. Definierte Leadziele können sehr unterschiedlich sein, beispielsweise:

  • der postalische Datensatz für den Versand eines Katalogs
  • die E-Mail-Adresse für den Versand eines Newsletters
  • die Telefonnummer für die Call Center Akquise

 

COST-PER-ORDER (CPO)

Bei einer CPO Kampagne zahlt der Werbetreibende nur, wenn ein Kauf stattfindet.

 


CRAWLER

Hierbei handelt es sich um einen softwaregestützten Suchroboter, der selbständig Inhalte im Internet durchsucht und diverse Daten sammelt. Diese können dann indexiert, analysiert, aufbereitet und weiterverarbeitet werden.

 

CROSS-CHANNEL-MARKETING

Beim Cross-Channel-Marketing werden Werbebotschaften durch verschiedene Kanäle verbreitet. Das primäre Ziel ist das Maximum an Conversions herauszuholen und Synergieeffekte zu gewinnen.

 

CUSTOMER JOURNEY

Als Customer Journey wird der Weg (die „Reise“) eines Kunden bis hin zur Zielhandlung (z.B. Kaufentscheidung, Bestellung, Anfrage) bezeichnet. Bis der Kunde die endgültige Kaufentscheidung getroffen hat, kommt er mehrfach mit verschiedenen Berührungspunkten (Touchpoints) in Kontakt, wie zum Beispiel einer Marke, einem Produkt, Anzeigen, Online Marketing Maßnahmen usw.

2018-10-26T17:14:13+00:0029. Januar 2017|