A

A/A – TEST

Einsatz zwei identischer Versionen einer Webseite oder eines E-Mailings vor dem eigentlichen A/B bzw. Multivariaten Test. Der A/A Test dient praktisch als Kontrollinstanz, um statistische Abweichungen im Vorfeld zu vermeiden.

A/B – TEST (SPLIT-RUN-TEST)

Der A/B Test ist eine gängige Testmethode des Online Marketings, die 2 unterschiedliche Variablen einer Webseite, eines Newsletters oder eines Banners miteinander vergleicht. Jedoch dürfen sich die 2 Varianten nur in einem Punkt unterscheiden, um die Vergleichbarkeit sicherzustellen. Dieser Test wird vor allem verwendet um die Usability des Produktes zu testen und die Conversion-Rate zu optimieren.

ACCESS-PROVIDER

Access-Provider oder auch Service Provider sind sogenannte Zugangsanbieter, welche den Zugang zum Internet mithilfe einer Software zur Verfügung stellen.

AD CLICK

Ad Click ist die Abkürzung für Advertisement-Click. Ein Ad Click entsteht, wenn online auf ein bestimmtes Werbemittel wie zum Beispiel einem Werbebanner oder –button geklickt wird und der Internetnutzer damit über einen Hyperlink direkt zu Informationen eines Werbetreibenden geleitet wird. Die Ad Click Rate oder auch Click-Through-Rate (CTR) gibt die Anzahl der Internetnutzer an, die letztendlich auf das Online-Werbemittel geklickt haben.

AD IMPRESSION

Die Einblendung eines Werbemittels (Banner) wird als Ad Impression (View) bezeichnet und stellt einen messbaren Werbekontakt dar, welcher im Ad Server protokolliert wird.

AD SERVER

Ein Ad Server ist ein Server, über den Online-Werbemittel mithilfe einer Software ausgeliefert und gemessen werden können. Dadurch wird es dem Werbetreibenden ermöglicht, wichtige Kennzahlen, wie z.B. Click-Through-Rate (CTR), Ad Impressions, Ad Visibility und Ad Clicks zu messen, zu monitoren und zu bewerten.

AD VISIBILITY

Bei der Ad Visibility handelt es sich um die Sichtbarkeitsrate eines Werbemittels in Relation zu den Gesamt-Impressions im Rahmen einer Display-Kampagne. Den nicht sichtbaren Bereich nennt man below the fold und den sichtbaren Bereich above the fold.

Die Visibility ist sehr wichtig und gibt an, ob ein User die Möglichkeit hatte das Werbemittel tatsächlich zu sehen.

ADAPTIVE WEBDESIGN

Im Adaptive Webdesign wird versucht, das angepasste Design einer Website via Breakpoints an unterschiedliche Geräte (Devices) anzupassen. Die unterschiedlichen Geräte können dabei durch die unterschiedlichen Auflösungen, Browser-Agents usw. erkannt werden.

ADWORDS

Bei AdWords handelt es sich um eine Werbeprogramm von Google das 2000 eingeführt wurde. AdWords unterstützt Werbetreibende beim Suchmaschinenmarketing. Google bietet hierbei einerseits die Möglichkeit Textanzeigen in den Suchergebnissen zu schalten um auf die Webseite zu verweisen. Diese können anhand der Kennzeichnung „Anzeige“ und dem gelb hinterlegten Hintergrund erkannt werden. Andererseits kann Werbung auch auf den Ergebnisseiten der Google Suchanfragen geschalten werden.

AFFILIATE–MARKETING

Das Affiliate-Marketing ist eine Teildisziplin des Online Marketings bei der Verkäufer (Merchant, Advertiser oder Händler) und Webseitenbetreiber (Publisher, Partner) auf Provisionsbasis zusammenarbeiten.
Dabei stellt der Webseitenbetreiber dem Verkäufer Werbemöglichkeiten auf seinen Seiten zur Verfügung. Der Webseitenbetreiber erhält eine Provision, die abhängig von diversen Kriterien wie Werbezeitraum, Klick, pro Tausend Werbeeinblendungen, eingegangene Bestellung oder gewonnenen Kontakt ist.

ANCHOR TEXT (ANKERTEXT)

Anchor-Text, was übersetzt Ankertext, Linktext oder Verweistext bedeutet, bezeichnet den klickbaren Text eines Hyperlinks auf einer Internetseite. Durch Klick auf den Anchor-Text des Hyperlinks wird man auf die Zielseite weitergeleitet.

ATLAS

Atlas ist ein Ad Server von Facebook und agiert aktuell als Tracking Tool. Getrackt wird nicht anhand von Cookies, sondern anhand der Facebook-ID. So ist es möglich device-übergreifend die Customer Journey zu tracken.

ATTRIBUTIONSMODELLE

Bei Attributionsmodellen geht es um die Bewertung von Werbekontakten abhängig von der zeitlichen Abfolge. Dabei ist zwischen folgenden Attributionsmodellen zu unterscheiden:

Last Click/View Attribution Lediglich der letzte Kontakt vor der Conversion wird bewertet
First Klick/View Attribution Lediglich der auslösende (erste) Kontakt wird bewertet
Badewannen Attribution Der auslösende und letzte Kontakt wird bewertet
Auf- oder absteigende Attribution Je näher der Kontakt zur Conversion, desto höher die Bewertung
Lineare Attribution Alle Kontakte haben den gleichen Wert
2018-10-26T17:15:23+00:0030. Januar 2017|