Die digitale Transformation rauscht wie ein Schnellzug durchs Land. Ein rasanter Wandel und gefühlt stellt sich die gesamte Republik der digitalen Herausforderung, rückt Marketing und unternehmerische Ziele in ein neues Licht. Unser Anspruch ist es, effiziente Lösungen für unsere Kunden zu finden. Bei all den Fachwörtern hilft unser 1×1 der digitalen Begrifflichkeiten.

Heute im Digital Lexikon Nr.2: Zielgruppen-Targeting
(Deine Zielgruppe im Netz kennen)

Ein Unternehmen hat mindestens zwei Herausforderungen: Mehrwert für seine Kunden zu erschaffen und diesen Mehrwert in Zukunft zu vergrößern. Im Kern heißt das, einen echten Unterschied auszumachen, Lösungen zu finden und mit dem eigenen Unternehmen die Menschen zu erreichen.

Durch effizientes Zielgruppen-Targeting werden potenzielle Kunden im Netz so exakt wie möglich eingegrenzt. Anschließend entwickeln wir eine effiziente Online-Strategie, um sie digital auf individuelle Art und Weise anzusprechen.

Targeting bedeutet was?

Ziel jeder digitalen Targeting-Kampagne muss es sein, eine bestimmte Zielgruppe möglichst genau zu erreichen. Targeting bedeutet, Marketingbotschaften aller Art zielgerichtet an die passenden Personen zu übermitteln. Zu Deutsch “Zielgruppenansprache”. Finde die passenden Worte und Wege, um deine Kunden zu erreichen.

Ein Beispiel, um die digitale Kundenansprache noch besser begreifen zu können:
Ein User zeigt zum Beispiel großes Interesse für Gewürze. Wenn wir uns nun sein Surfverhalten genau anschauen, werden wir feststellen, dass er/sie würzige kleine Spuren hinterlässt. Diese Touch Points im Internet können wir analysieren und daraus strategische Empfehlungen für unsere Kunden ableiten.

Eine Möglichkeit dazu ist zum Beispiel das Umfeld-Targeting. Es läuft unter anderem über thematisch passende Seitenaufrufe von Foren, Blogs, Fachzeitschriften, mobile Apps und mehr.

Was passiert nun beim Targeting?

Das digitale Profiling ermöglicht eine genaue Einordnung des Users – unserem potenziellen Käufer. So könnte die Aufgabe sein, alle Gewürzfans anzusprechen, die nach besonders scharfen Gewürzen suchen (Behaviour-Targeting). Oder: Gewürzliebhaber anzusprechen, die einen bestimmten Blog oder eine App regelmäßig nutzen (Umfeld-Targeting). Möglich ist Targeting auch, um Personen anzusprechen, die in Nürnberg einen bestimmten Gewürzladen besucht oder online nach ihm gesucht haben (Regio-Targeting).

Die Goldene Regel beim Zielgruppen-Targeting: Das Richtige zum richtigen Zeitpunkt!

Das Internet bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich diesem überaus spannenden digitalen Thema zu widmen. Nicht selten werden Sie auf Fachwörter wie Content-Targeting, semantisches Targeting oder Predictive-Behaviour-Targeting stoßen. Alles Neuland und dennoch spannend? Dann lassen Sie uns den Weg gemeinsam gehen: Digitale Transformation, mit Ihren Zielen und Wünschen und unserem Know-How aus über 20 Jahren Online-Marketing.

Mehr dazu erfahrt ihr auch in unserem Glossar:
https://adpepper.com/ueber-ad-pepper-media/glossar/

Susanne Pilz

Managing Director DACH

+49 911 131346-10

Digitale Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt auf! Digital ist seit über 20 Jahren unser Steckenpferd. Per Mail, Homepage oder gerne auch den analogen Weg übers Telefon 🙂