Über wp_admin

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat wp_admin, 54 Blog Beiträge geschrieben.

DigitalLexikon Nr. 2

Die digitale Transformation rauscht wie ein Schnellzug durchs Land. Ein rasanter Wandel und gefühlt stellt sich die gesamte Republik der digitalen Herausforderung, rückt Marketing und unternehmerische Ziele in ein neues Licht. Unser Anspruch ist es, effiziente Lösungen für unsere Kunden zu finden. Bei all den Fachwörtern hilft unser 1×1 der digitalen Begrifflichkeiten.

Heute im Digital Lexikon Nr.2: Zielgruppen-Targeting
(Deine Zielgruppe im Netz kennen)

Ein Unternehmen hat mindestens zwei Herausforderungen: Mehrwert für seine Kunden zu erschaffen und diesen Mehrwert in Zukunft zu vergrößern. Im Kern heißt das, einen echten Unterschied auszumachen, Lösungen zu finden und mit dem eigenen Unternehmen die Menschen zu erreichen.

Durch effizientes Zielgruppen-Targeting werden potenzielle Kunden im Netz so exakt wie möglich eingegrenzt. Anschließend entwickeln wir eine effiziente Online-Strategie, um sie digital auf individuelle Art und Weise anzusprechen.

Targeting bedeutet was?

Ziel jeder digitalen Targeting-Kampagne muss es sein, eine bestimmte Zielgruppe möglichst genau zu erreichen. Targeting bedeutet, Marketingbotschaften aller Art zielgerichtet an die passenden Personen zu übermitteln. Zu Deutsch “Zielgruppenansprache”. Finde die passenden Worte und Wege, um deine Kunden zu erreichen.

Ein Beispiel, um die digitale Kundenansprache noch besser begreifen zu können:
Ein User zeigt zum Beispiel großes Interesse für Gewürze. Wenn wir uns nun sein Surfverhalten genau anschauen, werden wir feststellen, dass er/sie würzige kleine Spuren hinterlässt. Diese Touch Points im Internet können wir analysieren und daraus strategische Empfehlungen für unsere Kunden ableiten.

Eine Möglichkeit dazu ist zum Beispiel das Umfeld-Targeting. Es läuft unter anderem über thematisch passende Seitenaufrufe von Foren, Blogs, Fachzeitschriften, mobile Apps und mehr.

Was passiert nun beim Targeting?

Das digitale Profiling ermöglicht eine genaue Einordnung des Users – unserem potenziellen Käufer. So könnte die Aufgabe sein, alle Gewürzfans anzusprechen, die nach besonders scharfen Gewürzen suchen (Behaviour-Targeting). Oder: Gewürzliebhaber anzusprechen, die einen bestimmten Blog oder eine App regelmäßig nutzen (Umfeld-Targeting). Möglich ist Targeting auch, um Personen anzusprechen, die in Nürnberg einen bestimmten Gewürzladen besucht oder online nach ihm gesucht haben (Regio-Targeting).

Die Goldene Regel beim Zielgruppen-Targeting: Das Richtige zum richtigen Zeitpunkt!

Das Internet bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich diesem überaus spannenden digitalen Thema zu widmen. Nicht selten werden Sie auf Fachwörter wie Content-Targeting, semantisches Targeting oder Predictive-Behaviour-Targeting stoßen. Alles Neuland und dennoch spannend? Dann lassen Sie uns den Weg gemeinsam gehen: Digitale Transformation, mit Ihren Zielen und Wünschen und unserem Know-How aus über 20 Jahren Online-Marketing.

Mehr dazu erfahrt ihr auch in unserem Glossar:
https://adpepper.com/ueber-ad-pepper-media/glossar/

Susanne Pilz

Managing Director DACH

+49 911 131346-10

Digitale Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt auf! Digital ist seit über 20 Jahren unser Steckenpferd. Per Mail, Homepage oder gerne auch den analogen Weg übers Telefon 🙂

2020-06-02T10:38:26+02:0029. Mai 2020|Blog, Unkategorisiert|

DigitalLexikon Nr. 1

Die digitale Transformation rauscht wie ein Schnellzug durchs Land. Ein rasanter Wandel, dem sich die gesamte Republik anzupassen scheint. Diese Herausforderung rücken das digitale Marketing und unternehmerische Ziele in ein neues Licht. UNSER Anspruch ist es dabei, effiziente Lösungen für Dich zu finden. Bei all den Fachwörtern hilft unser 1×1 der digitalen Begrifflichkeiten.

Heute im DigitalLexikon Nr.1: Leadgenerierung
(Interesse bei Neukunden wecken)

Ein Lead ist ganz einfach gesagt ein Kontakt zu einem potentiellen Interessenten für mein Produkt oder meine Dienstleistung. Schon der erste Kontakt verbindet zwei potentielle Kaufparteien. Wichtig ist dabei: Die Interessenten hinterlassen freiwillig ihre Kundendaten und ihre Permission zum Kontakt. Leads können Telefonnummern, E-Mail oder postalische Adressen sein, die für Newsletter oder Broschüren genutzt werden können. Von einem “Qualified Lead” ist die Rede, wenn ein echtes Interesse mit unverbindlicher Kaufabsicht vorhanden ist.

Die derzeitige Situation ist dabei noch ein Spezialfall: Geschlossene Fabriken, abgesagte Veranstaltungen, keine direkten Käufe wegen der Corona-Gefahr: Die Folge sind vielerorts fehlende Leads. Durch Online-Maßnahmen kann die Pipeline wieder gefüllt werden, um weiterhin ein kaufkräftiges Publikum vor sich zu haben. Wie also steht es um die Qualität der Online Leads?

Ein Beispiel: Wir surfen im Netz und geben auf einem Blog für scharfes Essen unsere E-Mail Adresse ein, um künftig regelmäßig neue Rezepte zu erhalten. Nun sind wir ein Lead für diesen Bloganbieter. Wir erhalten nach einigen Wochen eine Mail mit dem Angebot, ein E-Book mit den beliebtesten Gerichten zu kaufen. Interesse ist da und wir laden eine erste Probeversion herunter. Nun werden wir zum qualifizierten Lead, weil wir echtes Kaufinteresse zeigen. Leadgenerierung ist demnach ein Marketingwort für alle Maßnahmen, um jene zu finden und zu kontaktieren, die sich für mein Unternehmen, meine Produkte oder meine Dienstleistung interessieren.

Die Qualität Deines Umfelds

Du bist der Durchschnitt der fünf Personen, die dich umgeben. Dein Umfeld sagt mehr über dich aus, als du glaubst. Wie also sieht es mit deinem Kundenumfeld aus, wie ist da dein Durchschnitt? Wie steht es um die Qualität deiner Leads und was macht sie aus?

Jeden Tag entdecken wir eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, die uns als Unternehmen online wie offline neue Kontakte eröffnen. Doch nutzen wir sie auch? Wertvolle Kontakte bleiben auf der Strecke, weil sie nicht beachtet oder falsch ausgewertet werden – sowohl beruflich, als auch privat. Die Nummer vom ersten Date geht verloren, das gute Gespräch im Gym wird nicht weiter vorangetrieben: Im privaten Leben sind es häufig Mut, Vergesslichkeit oder Zeitmangel, die uns an neuen qualitativen Kontakten hindern. Und online? Da ist es oft Unsicherheit und der fehlende Blick für Potential.
Leadgenerierung ist das Online-Netzwerk-Event, auf dem uns dutzende Visitenkarten in die Hand gedrückt werden. Was stellst du damit an und wie wertest du sie aus?

Gerade jetzt ist es wichtig zu verstehen: Wir generieren in so vielen Momenten passende Leads, die ungenutzt bleiben und nicht zielführend verwendet werden. Visitenkartenaustausch auf Messen, E-Mail-Newsletter, Versand von Infobroschüren, Gewinnspiele etc. – all das sollte ausgewertet werden!

Digitale Leads

Digitale Leads sind passgenau. Mit anderen Worten: Das perfekte Tinder Match – ideal für mich und mein Unternehmen. Das erste Interesse ist da, jetzt liegt es an mir zuzugreifen, die digitalen Visitenkarten auszuwerten, damit aus einem ersten Zusammentreffen ein wirkliches Kennenlernen wird.
Wer seine digitalen Leads ungenutzt lässt, verliert enorm viel Potential. Diese Daten nicht zu nutzen ist wie einen veganen Stubenhocker im Angelmagazin lesen zu lassen. Klingt nicht nur sinnlos – ist es auch. Also Angel raus und mit den passenden Ködern – zum Beispiel mit Tofu- die sinnvollen Leads an Land ziehen!

Susanne Pilz

Managing Director DACH

+49 911 131346-10

Digitale Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt auf! Digital ist seit über 20 Jahren unser Steckenpferd. Per Mail, Homepage oder gerne auch den analogen Weg übers Telefon 🙂

2020-05-07T10:00:17+02:006. Mai 2020|Blog|

Leads am laufenden Band!

Der Laden um die Ecke hat geschlossen! Fabriken stehen still, in Möbelhäusern verstauben die Sofas und in Diskotheken spielt sich maximal der DJ für die Zeit danach warm. Macht sich die Krise bemerkbar, fehlen die Umsätze? Ja. Aber fehlen immer auch gleich Leads / Kunden? Nein!

Alltag und Gewohnheiten verändern sich zurzeit rasend schnell. Gleichzeitig schaffen digitale Arbeitsplätze ganz neue Strukturen – auch in unserem Konsumverhalten. Veränderungen, die sich deutlich zeigen, doch nicht gleichermaßen für einen Rückgang der Kunden sorgen. An so vielen Stellen passiert genau das Gegenteil: Ein Zustrom neuer Leads. Das sind Kundenkontakte ohne Ende, wenn wir in der Lage sind, sie auch zu messen und sie für uns zu nutzen.

Leads am laufenden Band: Kunden mehr denn je!

Schauen wir uns ein Beispiel an: Die Rösterei in der Fußgängerzone hat zu, hat sie dadurch weniger Kunden? Auf den ersten Blick ein ganz klares ja. Doch mit dem digitalen Blick kann das Urteil auch anders ausfallen. Denn Kaffee ist weiterhin notwendig und wie viele von uns möchten regionale Geschäfte unterstützen, sind auf der Suche nach Lieferdiensten, machen sich auf der Homepage schlau, ob Onlinebestellung oder sogar langfristige Abo-Optionen möglich sind. Es ist auch vorstellbar, dass sich potentielle Kunden beispielsweise auf dem Blog einer Rösterei erkundigen möchten, wie sich Kaffee zu Hause auf besonders schmackhafte Weise zaubern lässt. Das digitale Kundenverständnis ist kein Wundermittel und auch nicht die Rettung für Gewerbetreibenden, aber eine unfassbare Chance, die es jetzt zu nutzen gilt.

Sich jetzt digital aufzustellen ist für jedes Unternehmen wichtig. Online Marketing-Tools helfen dabei zu messen, wie hoch das Potenzial der digitalen Kundschaft für das eigene Business ist und wie man dieses Potenzial nutzen kann.

„Wer ist auf meiner Website, wer fragt welche Informationen ab und wer sucht sogar schon den Kontakt? All das können wir herausfinden und Handlungsempfehlungen für Ihr Unternehmen geben“, so Susanne Pilz, Managing Director von ad pepper.

Jeder Kunde im Laden ist ein Lead, aber auch jeder Besuch auf der Homepage, jede Google Suche und jegliche Form der digitalen Nachfrage. Die Laufkundschaft ist ohne Zweifel derzeit kaum noch vorhanden, doch Kunden gibt es weiter reichlich. Die Frage ist nur, wie wir sie als Unternehmen für uns nutzen und auswerten. So manche Homepage erweist sich da als Leads-Friedhof, weil die vorhandenen Kundenkontakte darauf nicht gemessen, geschweige denn ausgewertet und genutzt werden.

„Das ist als würden wir die digitale Ladentür schließen, obwohl die Schlange draußen immer länger wird. Der digitale Kunde ist so wertvoll, aktuell vielleicht wertvoller denn je“, betont Susanne Pilz.

So viele Unternehmen generieren gerade Leads am laufenden Band, doch nutzen sie diese auch? Viele Firmen müssen sich die kritische Frage stellen: Haben wir unsere digitalen Hausaufgaben gemacht? Sind wir als Unternehmen digital sichtbar und welche Vorkehrungen haben wir getroffen?

Die gute Nachricht: Es gibt (meist) kein digitales “zu spät”, doch wir brauchen jetzt den Mut, den finalen Schritt zu gehen und den digitalen Kunden ernst zu nehmen. Begegnen wir also unserem virtuellen Kunden mit demselben Enthusiasmus wie dem Neukunden im Laden! Wir helfen Ihnen dabei, wie Sie auch in der digitalen Welt mit ihren Produkten für Begeisterung sorgen.

Lead-Kampagnen? Lead-Automatisierung? Performance-Marketing? Alles Fachwörter, die bisher noch keinen allzu großen Stellenwert für Sie hatten? Kein Problem: Wir erarbeiten gerne individuelle Lösungen mit Ihnen gemeinsam. Der digitale Fußabdruck ist tiefer denn je – werten wir es aus!

Susanne Pilz

Managing Director DACH

+49 911 131346-10

Digitale Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt auf! Digital ist seit über 20 Jahren unser Steckenpferd. Per Mail, Homepage oder gerne auch den analogen Weg übers Telefon 🙂

2020-04-17T11:44:17+02:0016. April 2020|Blog|

Jetzt digitale Nähe schaffen!

Das Wort des Jahres 2020, es dürfte bereits jetzt feststehen: Social Distance. Die bewusste und notwendige Trennung im Persönlichen, für eine stärkere und sichere Nähe in der Zukunft. Was uns aber auch so deutlich gezeigt wird, wie stark digitale und damit auch soziale Nähe über alle andere Kanäle notwendig ist. Ein Bewusstsein, das eine neue Form annimmt und dieses Land vor ganz neue Herausforderungen und Chancen stellt.

Deutschland wird digital!

Was viele Bundestagsdebatten oder Demonstrationen nicht geschafft haben, wird nun zwangsläufig umgesetzt. Weil wir keine Wahl mehr haben, weil wir es nun einfach tun müssen! Wovor wir uns lange “gedrückt” haben, wird wie die jährliche Steuererklärung auch irgendwann Realität. Wer dem rein analogen Angebot nachhängt, wird spätestens jetzt und vor allem in Zukunft das Nachsehen haben. Das Digitale ist zum Herzstück unseres Lebens geworden – es wird zum Alltag und zur neuen Normalität für viele.

Was sehen wir?

Eine hohe Sensibilität für Digitales, neue Chancen und Produkte, die in kürzester Zeit ihren Weg auf den Markt finden. Unternehmen, die umdenken, sich neu finden und ihren neuen Platz auf dem digitalen Marktplatz suchen.

Physische Distanz zu den Kunden heißt im Umkehrschluss, dass wir eine noch stärkere Nähe im digitalen Netzwerk aufbauen müssen. Nur so bringen wir die Erreichbarkeit und Präsenz eines Unternehmens auf ein neues Level. Damit können sie schneller, transparenter und – mit der richtigen Herangehensweise – wertvoller denn je agieren. Der digitale Weg schafft uns als Privatpersonen und auch als Unternehmen ganz neue Möglichkeiten.

„Restaurants und andere stationäre Geschäfte, die wegen der Corona-Krise jetzt keinen Publikumsverkehr mehr haben und auf Auslieferung ihrer Produkte setzen, brauchen jetzt ganz schnell eine effiziente und vertrauenswürdige Online-Präsenz.“

Digitale Nähe in Zeiten sozialer Distanz bedeutet auch: Nie war es so wichtig, gemeinsam allein zu sein. Nie war es so wichtig, sein Unternehmen für diese neuen Aufgabenfelder zu rüsten und neu aufzustellen. Digital ist das Werkzeug der Wahl und damit eine Chance für so viele Bereiche. Dieser Wandel war so lange überfällig, erfordert aber auch ein neues Mindset. Denn jeder digitale Kunde verlangt seine ganz eigene Einordnung. Die lächelnde Sarah im Laden kann ich anders erreichen, als einen anonymen Kunde, der mich virtuell kontaktiert.

„Und dafür braucht es professionelle Online-Auftritte, um seine Kunden im Internet richtig anzusprechen. Es reicht nicht aus, seine Angebote nur an Menschen in deiner Umgebung auszuliefern. ad pepper kann dafür maßgeschneiderte Konzepte und Online Maßnahmen liefern – auch für Kleinstunternehmen!“

Was bereits im Kleinen funktioniert, wird auch in der großen Wirtschaftswelt eine neue Chance schaffen: Konzerte live auf Instagram, die Wiener Staatsoper streamt ihre Aufführungen, das Restaurant um die Ecke ist nun auch mit digitaler Speisekarte vertreten. Lesungen auf Facebook, Sprachlehrer mit Online Seminaren. Was bedeutet der digitale Wandel für Ihr Unternehmen? Wie lassen sich Kunden generieren und verstehen, wie erzeugen digitale Kampagnen ganz neue Perspektiven? Und die wichtigste Frage: Wie kann die rasante Entwicklung als DIE Chance für mein eigene Business eingeordnet werden?

Die zentrale Aufgabe muss es sein, den eigenen Unternehmenszweck auf aktuelle Bedürfnisse und Anforderungen anzupassen. Es bedeutet jedoch nicht, die bewährten Erfolgsmodelle über Bord zu werfen oder erfolgreiche Positionierungen aufzugeben, sondern sich mutig und konsequent dem NEUEN zu stellen und sich auf alle digitalen Herausforderungen einzulassen.

Weil digital nicht den Rest ersetzt, aber weil digital die Basis für alles andere sein kann!

Susanne Pilz

Managing Director DACH

+49 911 131346-10

Digitale Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt auf! Digital ist seit über 20 Jahren unser Steckenpferd. Per Mail, Homepage oder gerne auch den analogen Weg übers Telefon 🙂

2020-04-16T17:53:20+02:002. April 2020|Blog|

Susanne Pilz

Susanne Pilz

Managing Director DACH

+49 911 131346-10

Mit unserem Know-how machen wir Sie zu einer erfolgreichen Marke im Netz.

Mit unserem Know-how machen wir Sie zu einer erfolgreichen Marke im Netz.

Susanne Pilz

Managing Director DACH

+49 911 131346-10

Mit unserem Know-how machen wir Sie zu einer erfolgreichen Marke im Netz.

Susanne Pilz ist Managing Director DACH der ad pepper media Germany. Als erfolgreiche Performance Marketing Expertin kann sie auf über 15 Jahre Erfahrung in der Online Branche zurückgreifen. Von der Konzeption, über die Planung, bis hin zur Umsetzung und Optimierung von Online Marketing Maßnahmen betreut sie alle Aspekte des strategischen und operativen Geschäfts. Heute macht sie mit ihrem Know-how ihre Kunden und ad pepper media Germany zu einer starken Marke.

2020-03-30T12:59:34+02:0020. April 2019|Susanne Pilz, Team|

Sebastian Berg

Sebastian Berg

Head of Account Management

+49 911 131346-20

Die passende Konzeption und das richtige Monitoring – so führen wir Sie zum Erfolg.

Account Management

Sebastian Berg

+49 911 131346-20

Die passende Konzeption und das richtige Monitoring – so führen wir Sie zum Erfolg.

Sebastian Berg leitet das Team, das sich um die erfolgreiche Umsetzung Ihrer Kampagnen kümmert. Mit der passenden Konzeption, der individuellen Optimierung und dem richtigen Monitoring führt er jede Kampagne zum Erfolg.

2020-03-30T13:00:04+02:003. März 2019|Sebastian Berg, Team|

Florian Neuner

Florian Neuner

Head of Business Development

+49 911 131346-66

Unsere Eigenentwicklungen ermöglichen besonders zielgerichtete Kampagnen.

Florian Neuner

Head of Business Development

+49 911 131346-66

Unsere Eigenentwicklungen ermöglichen besonders zielgerichtete Kampagnen.

Florian Neuner ist leitender und kreativer Kopf hinter den technischen Kulissen von ad pepper media Germany. Er und sein Team verantworten den technischen Support unserer Kampagnen und die technologische Weiterentwicklung unserer Kernprodukte. Mit seinen über 19 Jahren Berufserfahrung steht er unseren Kunden und Geschäftspartnern beratend zur Seite.

2020-03-30T15:36:02+02:0015. Februar 2019|Team|

Dietmar Birner

Dietmar Birner

Head of Implementation

+49 911 131346-60

Gemeinsam entwickeln wir IT-Lösungen für Ihr digitales Business.

Dietmar Birner

Head of Implementation

+49 911 131346-60

Gemeinsam entwickeln wir IT-Lösungen für Ihr digitales Business.

Dietmar Birner und sein Team erarbeiten Lösungskonzepte für Ihr Geschäftsmodell! Dabei implementieren sie maßgeschneiderte IT-Lösungen und optimieren anschließend sämtliche Prozesse. Sie entwickeln strategische Konzepte für Schnittstellen und arbeiten diese plattformübergreifend aus. Die Umsetzung und Implementierung erfolgt selbstverständlich nach den Anforderungen an Ihre API.

Außerdem unterstützt Sie Birners Team von der Prozessanalyse bis hin zur Automatisierung von Prozessen. So haben Sie mehr Zeit für Ihr laufendes Geschäft.

2020-04-07T12:14:31+02:0014. Februar 2019|Team|

Max Spachmüller

Max Spachmüller

Senior Sales Manager & Consultant

+49 911 131346-18

Performance Marketing mit globaler Reichweite, individuell ausgesteuert.

Performance Marketing mit globaler Reichweite, individuell ausgesteuert.

Max Spachmüller

Senior Sales Manager & Consultant

+49 911 131346-18

Performance Marketing mit globaler Reichweite, individuell ausgesteuert.

Max Spachmüller ist bei ad pepper media Germany der Hauptansprechpartner für Direkt- und Agenturanfragen aller Art. Er sucht und erarbeitet immer die passenden Lösungen für alle anfallenden Herausforderungen, um unsere Kunden glücklich zu machen.

2020-03-30T13:00:26+02:005. Januar 2019|Max Spachmüller, Team|

ad pepper media postet für den Club

Managing Director Susanne Pilz über ihre neue Aufgabe im Marketing Club Nürnberg e.V.

Es gibt einen Grund, warum unsere letzten zwei Blog-Artikel von diversen Social Media Veranstaltungen in Nürnberg handeln: Ab sofort kümmert sich ad pepper media um den Auftritt des Marketing Club Nürnberg e.V. in den sozialen Netzwerken. Daher hab ich unser Team noch einmal auf den neuesten Stand gebracht.

Bereits seit 1961 gibt es den Marketing Club in der Noris; Inzwischen haben sich 300 Mitglieder dem Verein angeschlossen. ad pepper media ist seit zwei Jahren dabei. Genau wie die anderen Marketing-Führungskräfte aus der Metropolregion schätzen wir den Erfahrungsaustausch über die Veranstaltungen des Vereins.

Das wollen wir noch viel weiter in die Welt hinaustragen. Daher fühlen wir uns geehrt, dass wir künftig auch die Social Media Community über den Marketing Club unserer Stadt informieren dürfen.

Denn Networking funktioniert im Jahr 2018 natürlich auch online, da sind wir als Online Marketing Spezialist nicht die schlechteste Wahl – oder wie man in Franken sagt: bassd scho.

Daher an dieser Stelle gleich unser Aufruf:

Liebe Marketer der Region,

erzählt uns gern von euren Erfolgen, Events oder sogar Auszeichnungen, damit wir den Social Media Auftritt des Marketing Clubs mit Leben und Infos aus erster Hand füllen können.

Der Club und seine Community leben nur von euren Berichten, euren Erfahrungen und euren Fotos. Schickt uns daher gern Material, das wir für Posts über die spannende Marketing-Landschaft in Franken veröffentlichen können.

Eure Ansprechpartnerin ist Alina Schön.

Vielen Dank im Voraus – wir freuen uns auf diese neue Aufgabe mit und für euch!

2019-01-22T16:54:52+01:0029. November 2018|Blog|